Home Page

Willkommen im Unheiligen Land.

Jerusalem, 1185 nach Christus.
Ein Königreich der Himmel, ein mittelalterlicher Schmelztiegel aus katholischen, orientalischen und orthodoxen Christen, Juden und Muslimen, aus den Ärmsten der Armen und den Reichsten der Reichen. Eine Stadt der Diebe, eine Stadt der Ritterorden, eine Stadt der Bettler und der Gewürzhändler. Eine Stadt wie ein Ameisenhaufen, unübersichtlich, quirlig, mit tausend Geräuschen und tausend Gerüchen an jeder Ecke der in der Hitze gebackenen Lehmziegebauten. Die Luft ist dick von Misstrauen, Anspannung und Groll. Verrat, Lüge und Intrige herrschen, ein jeder spricht mit gespaltener Zunge, und Allianzen zerfallen so schnell wie sie geschmiedet werden. Und über all dem: Ein Hauch von düsterem Schicksal in dem Wind, der von Osten weht.

Home Page

Das unheilige Land Ecuvaro